Deutsches Rotes Kreuz, Biedenkopf

Branche: Healthcare
FI-System: DATEV
www.drk-biedenkopf.de

Highlights
  • Durchführung und Support der Erstinventarisierung
  • Überarbeitung der internen Prozesse
  • Inventurdurchführung binnen 3 Wochen
  • ca. 5.000 Anlagegüter

Besondere Anforderung

Unser Kunde DRK Biedenkopf stellte vor allem eine Herausforderung im Bereich der Planung und Durchführung der physischen Inventur dar, da der sensible Krankenhausbetrieb nicht beeinträchtigt werden durfte.


Planungsphase

In Absprache mit dem Klinik- Personal der DRK Biedenkopf wurde zunächst ein Zeitplan für die Inventurdurchführung aufgestellt. Die Inventarisierung vor Ort wurde durch einen Teamleiter der ITEXIA GmbH koordiniert und dessen Assistenten durchgeführt. Neuanschaffungen von Geräten (Scanner, Etiketten-Drucker etc.) und der Einsatz eigener Mitarbeiter zur physischen Inventur musste somit nicht durch den Kunden aufgebracht werden.


Inventurdurchführung

Vor Beginn der Inventurdurchführung wurden alle beteiligten Mitarbeiter der ITEXIA GmbH eigens mit den Richtlinien des Krankenhauses vertraut gemacht. Für das Inventarisieren der OP-Räume wurde spezielle Schutzkleidung ausgegeben. Durch eine gezielte Zusammenarbeit unserer Mitarbeiter mit dem verantwortlichen Krankenhauspersonal war eine reibungslose Anlagenerfassung möglich. Im Nachgang wurden die gewonnenen Inventurdaten durch die ITEXIA GmbH ausgewertet und über eine Schnittstelle in die Stammdaten der Anlagenbuchhaltung übertragen.


Kundenvorteile

Die Anlageninventur mit der ITEXIA-Software minimiert den Zeit-, Arbeits- und Kostenaufwand, den die interne Inventarisierung bei DRK Biedenkopf mit sich bringen würde. Durch effiziente, revisionssichere Technik und die professionelle Arbeitsweise der ITEXIA Mitarbeiter, ist es dem Krankenhauspersonal möglich, sich auf die entsprechenden Kernkompetenzen zu konzentrieren.


Bildquelle: www.pixabay.com